Moussaka

IMG 1821

Moussaka
In Rumänien genießt die Musaca den Status eines Nationalgerichtes, was so viel bedeutet wie: jeder kennt dieses Essen. Auch in Griechenland ist Moussaka sehr bekannt. Es gibt viele Varianten. In Rumänien ist die Verwendung anderer Gemüse als Auberginen und Tomaten durchaus üblich. Meistens werden als unterste Schicht dieses Auflaufs Kartoffeln benutzt. Wir Banater Deutsche lernten die Musaca in den Studenten- und Schulkantinen kennen und durchaus auch schätzen. Von der üppigen, heutigen Zubereitung war damals allerdings keine Rede. Im Grunde ist es ein Auflauf mit Hackfleisch und geschichteten Gemüse. Die dazu verwendeten Kräuter (Oregano, Thymian, Rosmarin) rufen uns den Geschmack des Balkans in Erinnerung.


Zutaten
2 Auberginen
500g Tomaten
500g vorwiegend festkochende Kartoffeln
500g Hackfleisch ( Rind und Lamm gemischt)
1 Gemüsezwiebel
3 Knoblauchzehen
3 Teelöffel Tomatenmark, etwas Chilipaste
Salz
Pfeffer
Oregano, Thymian, Rosmarin
Oliven- und Maiskeimöl
Bechamelsauce: 2 Esslöffel Mehl,
2 Esslöffel Butter
¾ l Milch
100g geriebener Käse
2 Eier
Salz
Zitronensaft.


Zubereitung
Als erstes sollte man die Kartoffeln mit Schale in Salzwasser kochen. Danach pellen und auskühlen lassen. Die erkalteten Kartoffeln werden in Scheiben geschnitten und als unterste Schicht in der ausgebutterten Auflaufform geschichtet.
Auberginen waschen, abtrocknen und in 1cm dicke Scheiben schneiden. Auberginenscheiben von beiden Seiten salzen und für 30 Minuten zur Seite stellen, dadurch wird Flüssigkeit austreten, die man vor dem Frittieren abwischt.
Zwiebel und Knoblauch fein würfeln und in Olivenöl glasig braten. Hackfleisch hinzufügen und gut durchbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Tomatenmark hinzufügen und weiterbraten. Mit 200g Flüssigkeit (wahlweise Wein oder Brühe) ablöschen und noch kurz köcheln lassen. Nun Kräuter hinzufügen. Ich nehme nur Oregano und davon 1 Esslöffel. Chilipaste je nach Wunsch zufügen.
Die Bechamelsauce kocht man indem Butter geschmolzen wird und darin das Mehl angeröstet wird. Achtung nicht braun werden lassen! Mit Milch aufgießen, mit einem Schneebesen gut durchmengen damit sich keine Klumpen bilden und aufkochen. Mit Salz und Zitronensaft würzen, eventuell auch etwas Muskat zufügen. Zum Schluss den geriebenen Käse einstreuen. In die etwas erkaltete Sauce 2 Eier einrühren. Diese sehr gehaltvolle Sauce ist nicht jedermanns Sache. Ohne Eier und Käse geht es auch und ich gieße die Sauce nur über die Kartoffel-Hackfleischschicht. Auberginen und Tomaten schichte ich danach darauf.
Tomaten waschen, abtrocknen und in 1cm dicke Scheiben schneiden.
Auberginenscheiben mit Küchenkrepp abtupfen und in reichlich Maiskeimöl schwimmend frittieren. Danach auf Küchenkrepp legen zum entölen.
Auf die untere Kartoffelschicht wird die Hackfleischmasse verteilt. Jetzt kommt bei mir die Bechamelsauce darauf und danach werden dachziegelartig die Auberginen und Tomaten im Wechsel geschichtet. Darüber Kräuter streuen. Man kann auch über den gesamten Auflauf die Sauce gießen, wie man möchte. Der Auflauf wird im vorgeheizten Backofen bei 180°C 30 Minuten gebacken.
Dazu schmeckt kräftiger Rotwein